PSYCHOTHERAPEUTISCHE PRAXIS

Dipl. Psych. Karina Goldbach


Was ist kognitive Verhaltenstherapie?

Was ist mein Behandlungskonzept?

Wen behandle ich?

Meine Behandlungsschwerpunkte

Coaching


Was ist kognitive Verhaltenstherapie?

Die effektive Wirksamkeit der modernen, kognitiven Verhaltenstherapie zur Behandlung psychischer Erkrankungen konnte durch zahlreiche wissenschaftliche Studien immer wieder klar gezeigt und unter Beweis gestellt werden.

Das Ziel der kognitiven Verhaltenstherapie ist es, die Erlebens- und Reaktionsmuster des Klienten so zu verändern, dass individuelle Probleme und schwierige Lebenssituationen besser und funktionaler bewältigt werden können. Die konkreten Verhaltensmuster, automatisierten Denkweisen und erlebten beeinträchtigenden Gefühle der betroffenen Person stehen dabei im Mittelpunkt der Behandlung. Gemeinsam werden im Therapieprozess alternative Verhaltensweisen, funktionale gedankliche Reaktionen und alltagstaugliche Strategien zur Bewältigung schwieriger Gefühle erarbeitet und eingeübt. 

Die lebensgeschichtliche Entwicklung, der soziale Kontext und auch die persönlichen Motive und Ziele des Klienten werden hierbei selbstverständlich berücksichtigt.

Was ist mein Behandlungskonzept?

Mit meiner psychotherapeutischen Arbeit möchte ich Sie dabei unterstützen, schwierige Lebenssituationen und emotionale Belastungen funktional und kompetent bewältigen zu lernen und so wieder deutlich mehr Lebensqualität zu erlangen.

Für den Beginn einer Psychotherapie ist es zunächst nur wichtig, dass Sie persönlich dazu motiviert sind, etwas zu verändern - egal wie fähig, kräftig oder mutig Sie sich gerade fühlen. Mit ziemlicher Sicherheit werden wir im Verlauf der "Kennenlern-Termine" (probatorische Sitzungen) gemeinsam einen Plan für Ihren Veränderungsprozess entwickeln, auf den Sie sich einlassen können.

Ich arbeite grundsätzlich nach dem Selbstmanagementansatz nach Fred Kanfer. Die Grundhaltung meiner Arbeit besteht darin, Ihnen auf transparente Art dabei zu helfen, eine aktive Rolle bei der Bewältigung ihrer seelischen Belastungen einzunehmen. Ich leite Sie also dazu an, sich eigene und realistische Veränderungsziele zu setzen sowie ihre vorhandenen persönlichen Ressourcen und Fähigkeiten neu zu entdecken und in schwierigen Situationen gezielt nutzen zu lernen. Darüber hinaus erarbeiten wir gemeinsam neue und individuell auf Ihre Situation angepasste Problemlöse- und Bewältigungsstrategien, um gegenwärtige und zukünftige Probleme sicher(er) bewältigen zu lernen.

Hierfür ist es im Therapieverlauf von zentraler Bedeutung, dass Sie sich zusätzlich zu unseren Therapiesitzungen auch zwischen den Therapieterminen zu Hause etwas Zeit nehmen können, innere Prozesse / äußere Gegebenheiten unter einer speziellen Fragestellung zu beobachten, Therapieinhalte zu reflektieren, eingeübte Strategien gezielt im Alltag zu erproben und kleine, gemeinsam ausgearbeitete Verhaltensexperimente durchzuführen. Dies dient dazu, einen möglichst nachhaltigen Erfolg der Psychotherapie auch über das Ende unserer Zusammenarbeit hinaus zu erzielen.

Somit werde ich Sie in der ambulanten Psychotherapie eine Weile auf Ihrem Lebensweg begleiten, mich dabei aber auf lange Sicht allmählich für Sie "überflüssig" machen und mich nach einer gewissen Zeit der intensiven Zusammenarbeit wieder aus Ihrem Leben verabschieden.

Wen behandle ich?

Als Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin behandle ich sowohl Erwachsene aller Altersbereiche als auch Kinder ab ca. 9 - 10 Jahren und junge Heranwachsende.

Ich kann aufgrund meiner Kassenzulassung mit allen gesetzlichen Krankenversicherungen abrechnen.

Natürlich behandle ich gerne auch Privatpatienten, Beihilfe-berechtigte Personen oder Klienten, die aus speziellen Gründen (z. B. anstehende Verbeamtung) selbst für die Kosten der ambulanten Psychotherapie aufkommen möchten.

Meine Behandlungsschwerpunkte bei Erwachsenen:

  • Depression / Burnout     
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Anpassungsstörungen nach belastenden Lebensereignissen und Traumata
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Binge-Eating)    
  • Angststörungen (Panikattacken, soziale Ängste, Phobien, Generalisierte Angststörung, Krankheitsangst)         
  • Bipolare Störung
  • ADHS im Erwachsenenalter
  • psychosomatische Beschwerden und starke körperliche Stressreaktionen
  • komplexe / verzögerte Trauerreaktionen

  • Bewältigung von Belastungen durch schwere körperliche Erkrankungen und deren Folgen, z. B. Krebserkrankungen  
  • Bewältigung von Belastungen durch chronische körperliche Erkrankungen,
    z. B. Morbus Crohn       
  • Schlafstörungen     
  • Prokrastination (Aufschieben) und Prüfungsangst
  • Zwangsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen (z. B. DBT-Behandlung der Borderline-Störung)


Meine Behandlungsschwerpunkte bei Kindern & Jugendlichen:
(ab ca. 9 - 10 Jahren)

  • Depression / Burnout     
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Anpassungsstörungen nach belastenden Lebensereignissen und Traumata
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Binge-Eating)    
  • Angststörungen (Panikattacken, soziale Ängste, Phobien, Generalisierte Angststörung, Krankheitsangst)   
  • Schul- und Leistungsängste    
  • komplexe / paradoxe Trauerreaktionen
  • emotionale Störungen des Kindes- und Jugendalters
  • psychosomatische Beschwerden und starke körperliche Stressreaktionen

 

  • Bewältigung von Belastungen durch schwere körperliche Erkrankungen des Klienten oder im familiären Umfeld und deren Folgen, z. B. Krebserkrankungen  
  • Bewältigung von Belastungen durch chronische körperliche Erkrankungen des Klienten oder im familiären Umfeld,
    z. B. Morbus Crohn       
  • Schlafstörungen     
  • Prokrastination (Aufschieben)
  • Zwangsstörungen
  • DBT-Behandlung von Borderline-Symptomen
  • Störungen der Identitätsfindung in Kindheit und Jugend


Coaching

Nicht immer sind bei einer Person mit akuten Problemen in der Lebensführung auch die Diagnosekriterien für eine psychische Erkrankung erfüllt. Auch psychisch sehr stabile Menschen werden im Verlauf des Lebens manchmal vor Lebensaufgaben und Herausforderungen gestellt, die die vorhandenen persönlichen Ressourcen sowie die bisher angeeigneten persönlichen Strategien zur Problemlösung und -bewältigung übersteigen und deshalb nur schwer alleine bewältigt werden können. Manche Krisen im privaten Leben oder Beruf können als Entwicklungs- und Reifungskrisen angesehen werden. Diese sollen uns zum Lernen anregen und fördern unsere Individualität, lösen jedoch manchmal starke Gefühle der Überforderung, Ziellosigkeit oder Verunsicherung aus. Auch bei solchen Themen und Problemen kann es durchaus sinnvoll sein, professionelle Begleitung für herausfordernde Aufgaben oder schwierige Lebenssituationen in Anspruch zu nehmen. Nach erfolgreicher Bewältigung der privaten oder beruflichen Krise gehen viele Betroffene deutlich stärker und gefestigter durch ihr Leben als sie es vorher vermochten.

Akute Schwierigkeiten und Probleme können z.B. sein:

  • Berufliche (Neu-)Orientierung     
  • Schwierigkeiten im beruflichen Umfeld     
  • private Lebens- und Sinnkrisen     
  • Probleme in der Partnerschaft     
  • Trennung     
  • Arbeitsstörungen (z.B. Konzentrationsprobleme, Probleme der Arbeitsplanung und Arbeitsorganisation)    

Beim Coaching geht es um die Förderung und Optimierung von vorhandenen persönlichen Ressourcen und Fähigkeiten. Je nach Bedarf können auch völlig neue Fertigkeiten bezüglich Problemlösen oder ähnlichem erlernt werden. So wird die Verwirklichung beruflicher und individueller Ziele unterstützt. Auch bei akuten oder anstehenden  Problemen kann Coaching dabei behilflich sein, diese erfolgreich zu meistern. Coaching findet in der Regel in mehreren Sitzungen im Zweier-Setting statt.

Gemeinsam entscheiden wir, welcher Zeitrahmen für Sie sinnvoll ist.